günstige Tarife einfach finden
 

Informationen

Handwerker-spion.de

Infos auf Handwerker-spion.de

Der handwerker-spion.de kann einiges über die betreffenden Berufszweige erzählen. Auf der Startseite gibt es gleich Infos über Handwerker Leistungen, die Handwerker Ausbildung und über Handwerker Angebote.

Die Oberthemen, mit denen sich Handwerker-spion.de beschäftigt, sind „Angebote und Leistungen“, „Der Handwerker kommt“, „Einzelne Berufsgruppen“ und „Wissenswertes“. „Angebote von Handwerkern“ befasst sich mit dem Ablauf der Angebotserstellung.
Was die „Leistungen“ betrifft, wird darauf eingegangen, dass ein Handwerker im Haus immer noch besser ist, als einen Laien die Arbeiten erledigen zu lassen, nur um Steuern zu sparen.

„Handwerker im Preisvergleich“ gibt Tipps zum Angebote einholen, berichtet vom Wert der Mundpropaganda und empfiehlt, Rabatte auszuhandeln. Wenn am Wochenende ein Wasserrohrbruch den Keller überschwemmt oder im Winter die Heizung kaputt geht, ist es Zeit, den „Handwerker Notdienst“ zu holen, wie wir im gleichnamigen Artikel erfahren.
„Handwerkerbörsen“ sind eine noch recht junge Erfindung und wären ohne das Internet wahrscheinlich gar nicht denkbar. So gibt es im Internet Seiten, auf denen die Handwerker ihre Leistungen feilbieten. Dem vorausgegangen ist eine Anfrage Ihrerseits.
Das Positive an der Sache ist, dass die Handwerker sich gegenseitig preislich unterbieten, um den Auftrag zu erhalten. Als Kunde profitieren Sie somit. Dann gibt es noch Seiten, auf denen man die Handwerker bewerten kann. Auf die Dauer wird das die Handwerker dazu antreiben, ihre Leisungen zu steigern.

In Bezug auf die Rechnung sollte man überprüfen, ob die angegebenen Arbeitsstunden der Wahrheit entsprechen. Die Löhne sind aufgrund der hohen Lohnnebenkosten teuer. Was das verwendete Material angeht, haben Sie weniger Kontrollmöglichkeiten, weil Sie sich ja wahrscheinlich nicht mit den Preisen auskennen.
„Do it yourself“ beschäftigt sich mit der Selbsthilfe. Wenn man einigermaßen Ahnung von etwas hat und hilfbereite Freunde hat, kann der eine oder andere Euro gespart werden, wenn man Eigeninitiative zeigt. Geht es um komplizierte Angelegenheiten, sollte man allerdings auf professionelle Hilfe zurückgreifen, ansonsten ist hinterher vielleicht mehr kaputt als vorher.

Bei „Einzelne Berufsgruppen“ ist der Name Programm. Hier werden Tätigkeiten am Bau, in der Elektrobranche, im Sanitärbereich, Tischler, Kfz-Mechaniker, Maler, Lackierer, Gärtner, Floristen, Frisöre, Kosmetiker und Kunsthandwerker vorgestellt. Hier findet der mit der Berufssuche beschäftigte Jugendliche vielleicht den einen oder anderen Anreiz.

Bei „Wissenswertes“ wird alles rund um die Handwerker behandelt. Da erfährt man was zur Aufgabe und Aufbau von Ausbildung, Handwerkskammer oder Handwerkerinnung. Was charakterisiert einen Meisterbetrieb? Beim Beitrag „Handwerker Werkstatt“ gibt es Interessantes darüber zu lesen, was in einer Werkstatt alles so abläuft. Zum Schluss können die geschichtsinteressierten Leser noch ihren Wissensdurst bei der „Geschichte des Handwerks“ befriedigen.