g√ľnstige Tarife einfach finden
 

DSL-Informationen

Internet Flatrate

Internet Flatrates sind aus den Haushalten der meisten Deutschen nicht mehr wegzudenken. Eine Flatrate bringt den großen Vorteil mit sich, dass gegen eine monatlich festgesetzte Preispauschale unbegrenzt im Internet gesurft werden kann. Bevor die Internetdienstanbieter mit den komfortablen Internetflatrates auf den Markt kamen, waren so genannte Zeit- und Volumentarife für das Internet usus.

Bei den Zeittarifen wird nach festgelegten Zeiteinheiten für die im Netz verbrachte Surfzeit abgerechnet. In manchen Fällen ist eine bestimmte Surfzeit gratis mit im Zeitpaket dabei. Ähnlich verhält es sich bei den DSL Volumentarifen. Hier erhält der Kunde monatlich ein festes Transfervolumen. Ist das Volumen erreicht, fallen Zusatzkosten an. Die wenigsten DSL Provider haben jedoch noch Volumentarife für DSL im Programm. Da Internet Flats inzwischen so billig geworden sind, werden auch die DSL Zeittarife zunehmend weniger.

Vorteile der Internet Flatrate

  • keine Zeit- oder Volumenbegrenzung
  • ein Festpreis – volle Kostenkontrolle
  • unbegrenztes Surfen, Telefonieren und Downloaden
  • keine versteckten Kosten

Voraussetzungen für die Internet Flatrate

Für eine Internet Flat wird in der Regel ein Telefonanschluss benötigt und zwar selbst dann, wenn der Telefonanschluss zum Telefonieren gar nicht genutzt wird. Eine Ausnahme bilden hier die so genannten entbündelten DSL Angebote von Freenet und 1 & 1. Bei DSL Providern, die über ihre eigenen Telefonnetze verfügen, fällt der Telefonanschluss bei der Telekom ebenfalls weg.

Internet Flatrates werden inzwischen auch von Kabelnetzbetreibern angeboten. In diesem Fall ist der Kabel-Anschluss Voraussetzung für die DSL Flatrate. Weiterhin ist eine Multimediadose erforderlich, die sowohl Endgeräte wie Telefon und Fernseher als auch das Kabelmodem verbindet.

Ob die technischen Voraussetzungen für eine Internet Flatrate via Kabelleitung in Ihrem jeweiligen Anschlussgebiet überhaupt gegeben sind, lässt sich schnell auf der Seite des zuständigen Kabelnetzbetreibers in Erfahrung bringen. In Deutschland gibt es aktuell nur drei Kabelnetzbetreiber, und zwar Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW.