g√ľnstige Tarife einfach finden
 

Informationen

Kredite Vergleich

Wenn man sich einen Wunsch erfüllen möchte, oder eine größere Anschaffung plant, dann brauchen die meisten von uns einen Kredit, der uns dies ermöglicht. Doch welche Kreditform ist die Beste, und wofür kann ich welchen Kredit gut einsetzen? Fragen über Fragen, die beantwortet werden wollen.

Der allseits bekannte Dispo-Kredit ist keinesfalls für längerfristige Anschaffungen geeignet. Er soll in den meisten Fällen dazu dienen, bei kurzfristigem Geldbedarf eine Kontoüberziehung zu ermöglichen, die aber mit den nächsten Gehältern oder Einkünften wieder ausgeglichen werden sollte.
Denn die Zinsen bei einem Dispositionskredit sind vergleichsweise hoch, trotzdem bietet er viel Flexibilität und finanziellen Spielraum, wenn man es kurzfristig benötigt.

Das gängigste Finanzierungsmodell über einen langen Zeitraum ist jedoch der Ratenkredit. Hierbei wird dem Kreditnehmer eine vereinbarte Summe zur Verfügung gestellt, meistens muss derjenige auch nicht mehr genau angeben, für was er den Kredit benötigt oder einsetzen will, und er zahlt den Betrag in festgelegten monatlichen Raten mit einem bestimmten Zinssatz ab.
Dabei zahlt man zwar drauf, aber die Banken wollen natürlich für die zur Verfügungstellung von liquiden Mitteln auch was haben.

Die Kreditangebote sollte man vor Abschluss aber gut vergleichen, denn einige Banken bieten immer noch bessere Zinsen an als andere, so haben beispielsweise Online-Banken deutlich weniger Kosten für Personal und Büroräume, was sich häufig auch in den Angeboten niederschlägt.

Den günstigsten Tarif findet man mithilfe eines Online-Kredit-Rechners gut heraus. Dort gibt man die gewünschte Summe ein, und dazu noch ein paar Berechnungsdaten wie beispielsweise Gehalt und gewünschte Laufzeit, und schon bekommt man ein erstes Angebot auf den Tisch. Anschließend kann man nun die verschiedenen Kredit-Anbieter miteinander vergleichen und die Eckdaten noch verbessern, so dass man ganz bequem von zu Hause aus zu seinem Kreditvertrag kommen kann.

Es gibt mittlerweile auch Kredite ohne Schufaabfrage. Normalerweise holen sich die Bankinstitute immer eine Auskunft der Schufa, um ungefähr die Bonität des Kunden einschätzen zu können, wer jedoch von vornherein weiß, dass er dort negative Einträge besitzt, der wendet sich vielleicht besser an ein solches Institut.
Nur sollte man bedenken, dass die Zinsen hier natürlich um einiges höher sind, da die Banken die fehlende Sicherheit irgendwie ausgleichen müssen.

Eine sehr bequeme Zahlungsweise sind mittlerweile die Kreditkarten geworden. Diese kann man entweder bei seinem Bankinstitut beantragen oder woanders, auf jeden Fall eröffnet sich einem damit die Möglichkeit, überall auf der Welt bargeldlos zahlen zu können.
In den meisten Fällen wird ein Kreditrahmen festgelegt, man kann aber auch auf das Konto der Karte Geld überweisen, welches dann einmal im Monat mit der Kreditkartenabrechnung abgebucht wird.
Einige Institute bieten einem auch die Möglichkeit, den in Anspruch genommenen Verfügungsrahmen hinterher in Raten abzuzahlen.